Häufig gestellte Fragen und Antworten

Brauche ich eine Überweisung vom Zahnarzt?

 

Eine Überweisung ist nicht zwingend erforderlich aber dennoch wünschenswert, da wir so schneller wissen, welche chirurgische Behandlung bei Ihnen durchgeführt werden soll. Wenn vorhanden bringen Sie auch bitte aktuelle Röntgenaufnahmen und eine Liste Ihrer Medikamente mit.

Muss man einen Termin machen oder kann man zur Beratung einfach so vorbeikommen?

 

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, damit wir ausreichend Zeit haben Sie ausführlich und in Ruhe zu beraten. Schmerzfälle behandeln wir natürlich jederzeit, aber auch hier bitten wir Sie vorher kurz anzurufen um die Wartezeit so gering wie möglich zu halten.

Machen Sie auch Zahnspangen??

 

Nein. Dafür ist der Kieferorthopäde zuständig. Wir sind Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, umgangssprachlich Kieferchirurgen. Unsere Behandlungsschwerpunkte sind die dentale Implantologie, Oralchirurgie und ambulante Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie.

Muss ich vor der OP meine Medikamente absetzen?

 

Ob oder welche Medikamente Sie absetzen müssen erklärt Ihnen der Arzt im persönlichen Beratungsgespräch.

Kann man kostenlos parken?

 

Ja. Patienten des Ärztehauses parken 2 Stunden kostenlos. Lassen Sie einfach Ihr Parkticket an der Rezeption abstempeln.

Bieten Sie für Angstpatienten Behandlungen in Narkose an?

 

Ja. Wir bieten alle Formen der modernen Betäubungsverfahren an. Von der leichten Sedierung (Dämmerschlaf) bis zur Vollnarkose. Am besten vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

Bekomme ich nach dem Eingriff eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

 

Ja. Wir stellen Ihnen je nach Umfang des operativen Eingriffs eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für den Tag des Eingriffs und einige Tage danach aus.